Blog

Ob der Sommer nun noch mal so richtig kommt, wissen wir nicht.

Dennoch ist es eine gute Zeit, am Strand barfuß spazieren zu gehen. Wenn der Sand zwischen den Zehen beim Auftreten hervorkommt, wir unseren Fußabdruck im Sand sehen können, dann tun wir unseren Füßen etwas Gutes!

Wahrnehmung, Sensibilisierung, Kräftigung, Stabilität und Koordination sind ganz entscheidend für unser Wohlergehen.

Egal ob mal langsam oder mal schnell über den Strand und Sand unterwegs, wichtig ist, daß die Füße ihren Untergrund wahrnehmen.

Gehen Sie mal ganz in Ruhe und ganz langsam über den Sand. Es ist wie ein kleiner Kurzurlaub. Werden Sie sich dabei jeden Ihrer Schritte bewußt und fühlen in Ihren Füssen und in den Körper hinein.

  • Ist es ein unangenehmes Gefühl ohne Schuhe zu laufen?
  • Drückt oder schmerzt es irgendwo?
  • Wie verhält sich der Fuß beim Aufsetzen und beim Abrollen?
  • Kommt Ihnen was unangenehm, vor?

Wenn es nur ein komisches oder neues Gefühl ist, sollten Sie es häufiger probieren.  Es kann auch einfach eine Freude sein, barfuß zu gehen. Wenn es allerdings zu Schmerzen kommt, dann sollten Sie lieber professionelle Hilfe in Anspruch nehmen, und sich beraten lassen.
Eine Möglichkeit bei Fußproblemen kann eine Fußreflexzonenmassage oder Fußreflexzonentherapie sein. Diese regt die Selbstheilungsprozesse an. Ferner wird so auch ein besseres Körpergefühl aufgebaut.
Der Verlauf während den einzelnen Behandlungen, kann unterschiedlich ausfallen, so kann es auch mal etwas schmerzhaft sein. Wichtig ist, daß Sie sich in die Hände eines Physiotherapeuten begeben, dem Sie vertrauen und sich wohlfühlen., und lassen Sie es zu, was Ihnen Ihre Füße mitteilen wollen.
Gerade über die Fußreflexzonentherapie sind die erstaunlichsten Heilerfolge zu verzeichnen, daher greifen wir bei uns in der Praxis gerne und oft darauf zurück.
Wir wünschen Ihnen einen tollen und erlebnisreichen Sommer, mit vielen Sonnenstunden, und herrlichen Spaziergängen am Strand oder im Sand.

 

Telefon: 040-673 874 04

Back to Top