Blog

HormonySwing

Die Privatpraxis für Physiotherapie Kaempfe legt Wert auf ganzheitliches Training und moderne Therapiemaßnahmen.
Seit 2015 befindet sich in unserem Trainingsraum am Volksdorfer Damm das Gerät „HarmonySwing Revital TP“.
Durch eine Schwingungsplattform wird auf schnelle und effiziente Art und Weise die Tiefensensibilität angesprochen und der Stoffwechsel angeregt. Der HarmonySwing bringt Spaß und Abwechslung ins Kraft- und Koordinationstraining und wird gerne von unseren Patienten genutzt.

HarmonySwing
Beschreibung: Hüftbreiter Stand auf der Plattform, aufrechte und entspannte Körperhaltung  diese Übung bringt Bewegung in die Gelenke, aktiviert die Durchblutung und fördert die Balance

Biomechanische Gelenk- und Stoffwechsel Aktivierung

Der HarmonySwing erzeugt rechtsdrehende horizontale Schwingungen mit einer Amplitude von 6 mm. Über die Schwingungsplatte werden diese mechanischen Schwingungen an den Körper abgegeben. Dieser Stimulus verursacht eine mechanische Belastung verschiedener Körpergewebe, wie z.B. Knochen, Muskeln, Haut, Nerven usw. und regt gleichzeitig die Durchblutung an. Das Gerät hilft, einer Entwicklung von Osteoporose oder Arthrose vorzubeugen bzw. den Abbau- und Verschleißprozess zu verlangsamen. Gleichzeitig werden Gleichgewicht, Koordination und die Körperwahrnehmung verbessert.
Schon nach einmaliger Benutzung verspürt man eine allgemeine Lockerung und eine gesteigerte Vitalität.

Wirkung wissenschaftlich belegt

Die HarmonySwing Schwingungsplattform hat ihre Wurzeln in der Frequenzmedizin und wurde aufgrund wissenschaftlicher Erkenntnisse entwickelt, deren Wirksamkeit durch zahlreiche Studien belegt wurden (www.harmonyswing.de).
Schon allein das Stehen auf dem schwingenden Gerät führt zu einer reaktiven Körperaufrichtung und zu einer Aktivierung der Rumpfstabilisatoren.

Anwendungsgebiete

Die Geschwindigkeit der Schwingungsplattform kann an die jeweiligen Behandlungsziele und an die Benutzer angepasst werden.
So führt z.B. eine Übungseinheit in einem niederen Frequenzbereich (7.8-13 HERTZ) zu einer Balanceverbesserung, Gelenkmobilisierung und Detonisierung (Lockerung) der Muskulatur.
Das Üben bei mittlerer Frequenz (13-18 HERTZ) bewirkt eher eine Stärkung der Knochen und eine Verbesserung von Kraft und Koordination.
Bei einem hohen Frequenzbereich (18-23 HERTZ) können chronische Schmerzen besonders gut verringert werden und es kommt eher zur Tonisierung der Muskulatur.
Bei jeder Einstellung wird die Durchblutung verbessert, die Tiefensensibilität angesprochen und das Gleichgewicht trainiert.


Beschreibung: Sitz auf der Fußplatte (Beine angezogen oder ausgestreckt)  Ganzkörper-Basistraining, Verbesserung der Blutzirkulation des Oberkörpers und des Beckenbodens, Lockerung der Wirbelsäule und der Muskulatur)

Weitere Therapieziele und positive Begleiterscheinungen

Die auf den Körper übertragenden Schwingungen können aber noch mehr bewirken. Nachfolgend sind ein paar weitere interessante und positive Wirkungen der HarmonySwing-Therapie aufgelistet:

  • Entspannung und seelisches Wohlbefinden
  • Lösen von Blockaden (z.B. ISG)
  • Ansprechen des Nervensystems und Tonusregulierung bei Spastiken
  • Aktivierung der Fußreflexzonen
  • Linderung bei Arthrose
  • Aktivierung des Beckenbodens (Linderung von Regelbeschwerden, Unterstützung der Rückbildung nach einer Schwangerschaft, Reduzierung einer Inkontinenz)
  • gesteigerte Fettstoffverbrennung
  • Reduzierung von Durchblutungsstörungen in den Beinen
  • Anregung der Darmtätigkeit
  • Hormonregulation (z.B. Abbau des Stresshormons Cortisol) 

Übungsbeispiele

Eine typische Übungseinheit umfasst ca. 3-6 Minuten. Vor und nach dem Trainieren mit dem HarmonySwing sollte man darauf achten, genügend Flüßigkeit zu sich zu nehmen, damit der Stoffwechsel gut arbeiten kann.

HarmonySwing Übung 1

HarmonySwing Übung 1

Übung 1
HarmonySwing Übung 2

HarmonySwing Übung 2

Übung 2

  1. Sitz auf einem Stuhl vor dem Gerät, die Füße werden auf die Platte gestellt  Fußsohlen Reflexzonen-Massage und Aktivierung der Nervenbahnen
  2. Kniestand vor dem Gerät, die Hände stützen sich auf der Platte ab und es werden Liegestütze durchgeführt  Kräftigung der Oberkörpermuskulatur, Stabilisierung der Schultergelenke
  3. Rückenlage auf der Platte, Beine angewinkelt in der Luft halten  Verbesserung der Blutzirkulation im Oberkörper, Kräftigung der tiefen Bauchmuskulatur

Kommen Sie vorbei...

...und testen Sie den HarmonySwing aus! Lassen Sie sich vom Team der Privatpraxis für Physiotherapie Kaempfe einen individuellen Trainingsplan erstellen - der HarmonySwing lässt sich wunderbar in das Trainingsprogramm integrieren.

Back to Top